header image 1
header image 2

SCHULTER-NACKENSCHMERZ

Bei diesem Krankheitsbild spielen chronische Überlastungssituationen die Hauptrolle.

Die Therapie erfolgt nach ausführlicher Diagnostik entsprechend der Ursache der Beschwerden.


SCHULTER-ARMSCHMERZ

Wichtig ist bei diesen Schmerzen die Frage, ob der Ausgangspunkt der Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule oder des Schultergelenkes liegt.

Eine Antwort erhält der Arzt häufig erst nach gründlicher Untersuchung und oft aufwändiger apparativer Diagnostik, nach der sich auch die einzuschlagende Therapie richtet.

In vielen Fällen ist eine schmerzhafte Muskulatur mit aktiven so genannten Triggerpunkten für die Beschwerden verantwortlich. Die Behandlung mit z.B. modernen TAPE-Verbänden oder der apparativ unterstützten Trigger-Stoßwellentherapie ist einfach und effektiv.